Update 25.6. | Trainingsbetrieb wieder normal möglich

Geschrieben von David Wyss.

Update 25.06.2021: Trainingsbetrieb wieder normal möglich

Am Mittwoch wurden weitere Lockerungen der Massnahmen gegen das Coronavirus beschlossen. Diese treten bereits per morgen Samstag, 26. Juni in Kraft.

 

Insbesondere wurden die Massnahmen für sportliche oder kulturelle Aktivitäten gelockert:

  • Es gibt in Aussenbereichen neu keine Einschränkungen mehr.
  • Bei Aktivitäten in Innenräumen müssen die Kontaktdaten erhoben werden. Die Maskenpflicht, die Pflicht zur Einhaltung des Abstands sowie die Kapazitätsbeschränkungen werden aufgehoben.

 

Das bedeutet, dass sämtliche Trainings des HC Malters wieder normal stattfinden können. Die Kontaktdaten werden bereits heute mit den Trainingsanwesenheitskontrollen erhoben.

 

In Innenräumen gilt weiterhin grundsätzlich eine generelle Maskenpflicht, also auch in der Sporthalle Oberei ausserhalb der Trainingsaktivitäten.

 

 

Update 08.06.2021: GV 2021 findet ohne Mitglieder statt

Auch in diesem Jahr muss die Generalversammlung ohne Mitglieder durchgeführt werden. Mehr dazu hier.

 

 

Update 03.06.2021: Schutzkonzept aktualisiert; Zuschauer wieder erlaubt

Nach den neusten Lockerungen der Massnahmen gegen das Coronavirus vom 31. Mai wurde das Schutzkonzept des HC Malters überarbeitet.

Hier die wichtigsten Neuerungen:

  • Bei Wettkämpfen in der Sporthalle Oberei sind maximal 100 Zuschauer zugelassen.
  • In Innenräumen (mit Abstand und Maske) sind wieder Trainings in grösseren Gruppen möglich.

 

 

Update vom 21.05.2021: Schülerturnier definitiv abgesagt

Der Vorstand hat an seiner Sitzung diese Woche entschieden, das Schülerturnier für dieses Schuljahr definitiv abzusagen. Ursprünglich hätte es bereits am 21. März 2021 stattfinden sollen und wurde zunächst auf den 13. Juni 2021 verschoben. Leider ist aktuell die Planungssicherheit noch nicht gegeben, um eine Durchführung eines Anlasses mit mehreren hundert Personen in einer Sporthalle weiterzuverfolgen.

Dennoch planen wir in diesem Jahr ein Schülerturnier durchzuführen. Denn wir nutzen die erneute Absage in diesem Schuljahr dafür, den Zeitraum für künftige Schülerturniere neu festzulegen. Bis anhing fand dieses immer im Frühling statt, neu planen wir es am 1. Sonntag im November. Gründe dafür sind, dass unsere Teams so wieder die Möglichkeit haben, als Sieger der verschiedenen Kategorien an kantonalen und regionalen Finalturnieren teilzunehmen. Dies war zuletzt nicht mehr möglich, da einzelne Finalturniere vor unserem eigenen Turnier angesetzt waren.

Das HC Malters Schülerturnier für das Schuljahr 2021/2022 ist somit für den Sonntag, 7. November 2021 geplant.

 

 

Update 23.04.2021: SHV-Schutzkonzept wurde aktualisiert

Aufgrund der vom Bundesrat per 19. April 2021 beschlossenen Lockerungen wurde das Schutzkonzept des SHV überarbeitet. Die aktuelle Version ist nach wie vor auf der Coronavirus-Seite des SHV abrufbar.

Wichtigste Änderungen:

  • Sportaktivitäten im Freien ohne Körperkontakt in Gruppen bis höchstens 15 Personen werden auf den dafür notwendigen Sportanlagen wieder erlaubt. In Innenräumen muss grundsätzlich sowohl die Maske getragen als auch der Abstand eingehalten werden. Deshalb ist ein normales Handballtraining für unsere Aktivteams noch immer nicht möglich. Sie können aber jetzt Aussentrainings und partiell Indoor-Techniktrainings ohne Körperkontakt durchführen.
  • Für Kinder und Jugendliche mit Jahrgang 2001 oder jünger gelten weiter mit Ausnahme bei Zuschauern an Spielen keine Einschränkungen.
  • Wichtig: Obwohl eigentlich wieder 50 Zuschauer drinnen zugelassen sind, finden die Spiele des HC Malters nach wie vor ohne Zuschauer statt. Denn die Regelung mit den 50 Zuschauern gilt nur für den professionellen oder semiprofessionellen Spielbetrieb (z.B. NLA oder NLB).

 

 

Update 07.04.2021: Schutzkonzept für die anstehenden Juniorenspiele

Dieses Wochenende finden endlich wieder Handballspiele in der Sporthalle Oberei statt. Die Meisterschaft der Juniorinnen und Junioren wird wieder gestartet.

Unsere Seite HCM Corona Schutzkonzept wurde dafür mit den wichtigsten Punkten für den Spielbetrieb ergänzt. Diese basieren auf der aktuellen Version des Schutzkonzepts des SHV, welches immer auf der Coronavirus-Seite des SHV abrufbar ist.

Die wichtigsten Punkte sind: 

  • Beteiligte Personen: Es dürfen sich nur bestimmte Personen in der Halle aufhalten (Spieler/-innen beider Teams, Trainer/-innen & Staff beider Teams (maximal 4 Personen), Schiedsrichter/-innen & Delegierte, allenfalls Beobachter/-innen, Zeitnehmer/-innen und Sekretär/-innen, andere in wichtigen Funktionen beteiligte Personen (z.B. Organisation Spieltage/Spielturniere, Speaker, Wischer). Es sind keine Zuschauer zugelassen.

  • Permanente Maskenpflicht in der ganzen Halle ausser beim Einlaufen, beim Einsatz als Spieler auf dem Spielfeld oder beim Wechsel zwischen Angriff/Verteidigung, sowie Torhüter, der zugunsten eines Feldspielers das Feld verlässt.

  • Vor und nach dem Spiel kein Shakehands

  • Es dürfen sich in einer Garderobe maximal so viele Personen aufhalten, dass der Abstand von 1.5 Metern jederzeit gewährleistet ist.

  • Gemäss den FAQ des BASPO zur Bundesverordnung dürfen Eltern oder Fahrer/-innen die Halle während des Spiel- oder Trainingsbetriebs nicht betreten.

 

 

Update vom 22.03.2021: Spielplan für Junioren-Teams erstellt; Schutzkonzept ergänzt

In knapp zwei Wochen ist der Re-Start der Meisterschaft für die Junioren-Teams geplant. Der Spielplan wurde in der Zwischenzeit finalisiert. Alle Spiele sind auf unserer Website (unter > Teams das gewünschte Team wählen) oder im Matchcenter des SHV abrufbar. Weiterhin ist mit kurzfristigen Spielverschiebungen zu rechnen. Deshalb lohnt es sich, den Spielplan regelmässig anzuschauen.

Der Schweizerische Handballverband (SHV) hat zudem eine neue Version des Schutzkonzepts veröffentlicht. Es beinhaltet neu einen Zusatz für die Wettkämpfe (ab Seite 5). Die aktuelle Version des Schutzkonzepts ist immer auf der Coronavirus-Seite des SHV abrufbar.

 

 

Update vom 09.03.2021: Spielplan für Junioren-Teams in Arbeit

Gemäss Mitteilung des SHV vom 26. Februar soll die Meisterschaft für die Junioren-Teams nach Ostern wieder aufgenommen werden. In der Zwischenzeit sind bereits diverse Spiele angesetzt worden. Die ersten Spiele für den HCM sind für Samstag, 10. April 2021 geplant.

Der Spielplan wird laufend ergänzt und die aktuelle Version ist immer auf unserer Website (einfach unter > Teams das gewünschte Team wählen) oder im Matchcenter des SHV abrufbar.

Spiele, die noch keine Uhrzeit haben, sind noch nicht definitiv gesetzt. Zudem haben sich diverse Teams zurückgezogen (in der Tabelle mit "Rückzug" markiert), was die Anzahl der Spiele entsprechend reduziert hat. Und weiterhin ist immer auch mit kurzfristigen Spielverschiebungen zu rechnen. Deshalb lohnt es sich, den Spielplan regelmässig anzuschauen.

 

 

Update vom 08.03.2021: Garderoben in der Oberei wieder offen

Ab dieser Woche stehen die Garderoben in der Sporthalle Oberei wieder zur Verfügung.

Wir empfehlen aber vorerst weiterhin, bereits umgezogen ins Training zu kommen und nach dem Training zuhause zu duschen. Die Garderoben können jedoch als Abstellraum für Jacken, Schuhe und Gepäck verwendet werden.

 

 

Update vom 04.03.2021: Handballmeisterschaft im Aktivbereich wird abgebrochen

Der Schweizerische Handballverband (SHV) hat heute mitgeteilt, dass die Handballmeisterschaft 2020/21 im Aktivbereich abgebrochen wird. Der Abbruch betrifft alle Teams der 1. Liga und tiefer und somit sämtliche Aktivteams des HC Malters (Herren 1, Damen 1, Herren 2 und Damen 2).

 

 

Update vom 27.02.2021: Junioren-Trainings schon ab 1. März

Nach der Bekanntgabe der Lockerungen der Covid-Massnahmen an den Schulen vom Kanton Luzern ist es in Absprache mit der Gemeinde Malters doch schon möglich, die Trainings für unsere Juniorinnen- und Juniorenteams ab Montag, 1. März 2021 zu starten. Es gelten die ursprünglichen Trainingszeiten.

Keine Trainings können jedoch zwischen Donnerstag, 4. März und Dienstag, 9. März stattfinden, da in dieser Zeit die Halle infolge Umbauarbeiten geschlossen ist.

 

Der Schweizerische Handballverband (SHV) hat ein neues Schutzkonzept erarbeitet, welches für unseren Verein ebenfalls Gültigkeit hat

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Sportler/-innen und Trainer/-innen mit Symptomen ist die Teilnahme am Training untersagt
  • Social Distancing vor und nach dem Sport ist einzuhalten
  • Für Trainer/-innen gilt Maskenpflicht
  • Die Trainer/-innen sind dafür verantwortlich, dass alle Spieler/-innen vor und nach dem Training die Hände desinfizieren (Mittel wird vom HCM zur Verfügung gestellt)
  • Die Garderoben sind geschlossen, die Spieler/-innen kommen umgezogen ins Training und duschen zu Hause
  • Das Training ist freiwillig! Wir wollen niemanden in der aktuellen Situation zum Training zwingen

 

 

Update vom 26.02.2021: Geplante Wiederaufnahme Nachwuchs-Meisterschaft und -Trainings

Mit den vom Bundesrat am Mittwoch beschlossenen Lockerungen per 1. März 2021 ist die Grundlage dafür geschaffen, dass wir den Trainingsbetrieb für sämtliche Juniorenteams wieder aufnehmen können

Aus diversen Gründen wird dies jedoch noch nicht am 1. März 2021 der Fall sein: Aktuell hat die Gemeinde Malters die Sportanlagen nur für Jugendliche auf der Primarstufe freigegeben. Eine Anpassung dieser Vorgaben ist für nächste Woche traktandiert. Zudem ist die Sporthalle Oberei Anfangs März noch einige Tage wegen Umbauarbeiten geschlossen. Somit ist das frühestmögliche Datum für Trainings der Mittwoch 10. März 2021.

Wir arbeiten aktuell an den Details und informieren in Kürze, per wann die Trainings definitiv wieder starten können.

 

Ausserdem hat der Schweizerische Handballverband (SHV) basierend auf den Bundesratsentscheid mitgeteilt, die unterbrochene Meisterschaft 2020/21 im gesamten Nachwuchsbereich nach Ostern wieder aufzunehmen. Das heisst, dass ab frühestens 6. April 2021 wieder Spiele stattfinden können.

Zu den Meisterschaften der Aktiven (1. Liga und tiefer), was sämtliche Aktivteams des HC Malters betrifft, ist im SHV noch keine Entscheidung gefallen.

 

 

Update vom 22.02.2021: U13-Trainings wieder eingestellt, U9 und U11 dürfen vorerst weiter trainieren

Aufgrund der per heute neu eingeführten Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse im Kanton Luzern haben wir entschieden, die Trainings unserer U13-Teams wieder einzustellen. Die Regelung der Maskenpflicht in der Schule erlaubt es unserer Ansicht nach nicht, in der Freizeit ohne Maske klassenübergreifend Sport zu treiben.

Weiterhin trainieren dürfen jedoch unsere U9 und U11, da der Vorstand des HC Malters der Meinung ist, dass wir unseren Jüngsten wenn immer möglich sportliche Aktivitäten ermöglichen sollen.

Folgende Punkte gelten weiterhin:

  • Für Trainer gilt Maskenpflicht
  • Der Trainer ist dafür verantwortlich, dass jeder Spieler die Hände desinfiziert (Mittel wird vom HCM zur Verfügung gestellt)
  • Das Training ist freiwillig! Wir wollen niemanden in der aktuellen Situation zum Training zwingen
  • Die Garderoben sind geschlossen, die Spieler kommen umgezogen ins Training und duschen zu Hause

Für alle weiteren Teams finden nach wie vor keine Trainings statt.

Wir werden die Situation neu beurteilen, sobald die nächsten Entscheide des Bundesrates zu allfälligen Lockerungsschritten kommuniziert sind. Zudem erwarten wir in den nächsten Tagen den Entscheid des SHV betreffend Weiterführung der aktuellen Saison.

 

 

Update vom 24.01.2021: Teilweiser Trainingsstart; Absage Sponsorengegenstoss; Verschiebung Schülerturnier

Nach wie vor bleiben auf behördliche Anweisung die Sportanlagen bis Mindestens Ende Februar geschlossen. Das bedeutet für die meisten Teams des HC Malters kann weiterhin kein Training stattfinden.

Neu ist jedoch, dass wir für unsere U9, U11 und U13 Teams wieder Trainings anbieten können. Das BAG erlaubt explizit sportliche Aktivitäten für unter 16-Jährige. Der SHV empfiehlt sogar ausdrücklich, dass diese Trainings stattfinden sollen. Bis vor einiger Zeit war dies jedoch nicht möglich, da der Kanton Luzern auch für unter 16-Jährige die Sportanlagen geschlossen hatte. Diese Einschränkung ist in der Zwischenzeit weggefallen.

Somit finden ab Montag, 1. Februar folgende Trainings statt:

  • Montag 17:30 - 19:30 - U13
  • Mittwoch 17:15 - 18:45 - U9 & U11
  • Donnerstag 17:30 - 19:30 - U13

Folgende Punkte müssen dabei eingehalten werden:

  • Für Trainer gilt Maskenpflicht
  • Der Trainer ist dafür verantwortlich, dass jeder Spieler die Hände desinfiziert (Mittel wird vom HCM zur Verfügung gestellt)
  • Das Training ist freiwillig! Wir wollen niemanden in der aktuellen Situation zum Training zwingen
  • Die Garderoben sind geschlossen, die Spieler kommen umgezogen ins Training und duschen zu Hause

Die MU15 dürfen leider nicht trainieren, obwohl die Spieler noch nicht 16 Jahre alt sind. Grund dafür ist eine Regelung der Gemeinde Malters, dass die Sportanlagen aktuell nur von Primarschülern benutzt werden dürfen.

Des Weiteren hat der Vorstand des HC Malters an der letzten Vorstandssitzung folgende Entscheide gefällt:

  • Der Sponsorengegenstoss, welcher am 28. Februar 2021 geplant war, wird abgesagt. Noch ist nicht klar, ob und wann die Meisterschaft wieder gestartet werden kann. Der Anlass wird normalerweise mit Meisterschaftsspielen vom H1 und D1 kombiniert.

  • Das Schülerturnier vom 21. März 2021 kann ebenfalls nicht durchgeführt werden. Noch möchten wir das Turnier nicht definitiv absagen und verschieben es vorerst auf den Sonntag, 13. Juni 2021 in der Hoffnung, dass sich die Lage bis im Sommer etwas normalisiert. Wir werden Ende März nochmals darüber beraten und entscheiden, ob der Verschiebetermin aufrechterhalten werden kann.

  • Ebenfalls besprochen wurde das Thema Mitgliederbeiträge. Die Beiträge inkl. Lizenzen für den SHV wurden Anfangs Saison regulär in Rechnung gestellt. Da der Unterbruch der Saison nun bereits einige Wochen andauert, werden wir eine zumindest teilweise Rückzahlung in Betracht ziehen. Da jedoch auch bei einer Absage der Meisterschaft Kosten anfallen (z.B. Verbandsbeiträge) können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht einschätzen, wie gross eine allfällige Rückerstattung sein wird. Auf jeden Fall wird der Vorstand diese Thematik im Auge behalten und zu gegebener Zeit wieder informieren.

 

 

Update vom 15.01.2021: Restart der Meisterschaft verschoben

Die vom Bundesrat am Mittwoch angekündigte Verlängerung der Einschränkungen im Sportbereich hat Auswirkungen auf eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Ursprünglich sollte Mitte Februar wieder gespielt werden. Dieser Termin wurde nun verschoben. Der SHV wird die Vereine bis Mitte Februar darüber informieren, ob und wenn ja, in welcher Form die Meisterschaft wieder aufgenommen werden (Info SHV).

Der Trainingsbetrieb des HC Malters bleibt weiterhin vollständig eingeschränkt. Der Vorstand bespricht das weitere Vorgehen nächsten Mittwoch. Ein entsprechendes Update wird anschliessend hier veröffentlicht.

 

 

Update vom 12.12.2020: Trainingsbetrieb wieder vollständig eingestellt

Der Bundesrat hat gestern weitere nationale Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus kommuniziert. Kurz darauf hat der Kanton Luzern sogar noch strengere Massnahmen beschlossen.

 

In der Verordnung des Kantons Luzern heisst es:

[…] Für das Publikum geschlossen sind: […] b. Indoor-Sportanlagen, wie Turnhallen […]  

Von der Schliessung ausgenommen sind: a. Sportanlagen für die Nutzung durch die obligatorischen Schulen, Leistungssportlerinnen und -sportler, die Angehörige eines nationalen Kaders eines nationalen Sportverbandes sind, und Teams, die einer Liga mit überwiegend professionellem Spielbetrieb angehören; […]

 

Dies bedeutet, dass ab sofort die Sporthallen für sämtliche Aktiv- und Juniorenteams geschlossen bleiben und deshalb der Trainingsbetrieb für alle Teams des HC Malters bis auf weiteres eingestellt wird. Entgegen dem Entscheid des Bundes ist im Kanton Luzern somit auch das Training mit Junioren bis 16 Jahre nicht erlaubt.

 

Diese Massnahmen sind vorerst befristet bis Freitag, 22.01.2021.

 

Der Schweizerische Handballverband (SHV) hat unterdessen mitgeteilt, dass die frühestmögliche Wiederaufnahme der Meisterschaft am 13.02.2021 ist. Dies ist jedoch abhängig von der Entwicklung der Lage. Aktuell läuft die Erstellung des neuen Spielplans, welcher laufend im Matchcenter ergänzt wird. Nicht mehr gespielt wird in dieser Saison hingegen im Regio-Cup (Info SHV).

 

 

Update vom 26.11.2020: Trainingsplan ab Montag 30. November

Der Trainingsplan für die Trainings ab nächster Woche in der Sporthalle Oberei ist nun erstellt. Aufgrund der Tatsache, dass wir ab U15 jeweils nur ein Team in der Halle haben können und das Schutzkonzept mehr Platz in der Halle bedingt als normal, mussten wir die Anzahl Trainings pro Team reduzieren und den Trainingsplan anpassen. Ausserdem werden die ersten beiden Trainingsblocks etwas verkürzt, damit der Wechsel der Teams ohne deren Kontakt durchgeführt werden kann.

Sporthalle Oberei 17:30 - 18:50 19:00 - 20:20 20:30 - 22:00
Montag U13 FU16 D1
Dienstag Halle besetzt H2 (18:45 - 20:15) Halle besetzt
Mittwoch U9 / U11* MU19  
Donnerstag MU15 FU18 & D2** H1
Freitag Halle besetzt Halle besetzt Halle besetzt


* Die beiden Teams trainieren zwar separat, dürfen aber gemeinsam in der Halle sein (da jünger als 16 Jahre)
** Die beiden Teams bilden aktuell eine Trainingsgruppe

Es gelten die Schutzmassnahmen wie im Update vom 23.11. beschrieben.

 

 

Update vom 23.11.2020: Wiederaufnahme der Trainings ab 30. November

Der Vorstand des HC Malters hat entschieden, dass per Montag, 30. November 2020 der Trainingsbetrieb eingeschränkt wieder aufgenommen werden kann. Diese Entscheidung wurde in Absprache mit den Trainerinnen und Trainern, sowie mit diversen Spielern bzw. Eltern abgestimmt.

Die Trainings können allerdings nur eingeschränkt wieder aufgenommen werden, sprich unter Einhaltung des aktualisieren Schutzkonzepts Covid-19 HC Malters, welches auf den Empfehlungen des Schweizer Handballverbands (SHV) basiert.

Hier die wichtigsten Punkte in der Übersicht:

  • Obwohl der SHV für Junioren bis 16 Jahre die Trainings ohne Einschränkung erlaubt möchten wir dies im HC Malters nur für die U9, U11 und U13 Mannschaften erlauben. Grund: In den Malterser Schulen wird ab der Oberstufe versucht, die Klassen nicht zu mischen. Diese Bemühungen wollen wir unterstützen.

  • Das heisst, für U9, U11 und U13 gibt es keine Einschränkung und die Trainings können 'normal' stattfinden

  • Für MU15, FU16, FU18 und MU19 wie auch alle Aktivmannschaften (inkl. Polysport) gelten die Einschränkung gemäss Schutzkonzept. 
    Sprich:
    • Maximal 15 Personen (inkl. Trainer) in der Halle
    • Kein Körperkontakt
    • Wenn der Abstand nicht jederzeit eingehalten werden kann oder wenn sich mehr als 5 Personen pro Drittel aufhalten, gilt die Maskenpflicht
    • Stationäre Übungen ohne Maske möglich (max. 5 Personen pro Drittel)
    • Für Trainer gilt Maskenpflicht
    • Der Trainer ist dafür verantwortlich, dass vor dem Training jeder Spieler die Hände desinfiziert (Mittel wird vom HCM zur Verfügung gestellt)
    • Das Training ist freiwillig! Wir wollen niemanden in der aktuellen Situation zum Training zwingen
    • Die Garderoben sind geschlossen, die Spieler kommen umgezogen ins Training und duschen zu Hause
    • Es ist nur ein Team zeitgleich in der Halle

Aufgrund der Tatsache, dass wir jeweils nur ein Team in der Halle haben können und das Schutzkonzept mehr Platz in der Halle bedingt als normal, müssen wir die Anzahl Trainings pro Team reduzieren und den Trainingsplan anpassen. Die genauen Trainingszeiten werden spätestens an Freitag kommuniziert.

 

 

Update 06.11.2020: Weiterhin keine Trainings und Spiele - bis mindestens Ende November

Der Vorstand des HC Malters hat sich gestern zu einer virtuellen ausserordentlichen Vorstandssitzung getroffen und die nächsten Schritte betreffend Trainingsbetrieb unseres Vereins besprochen. Dabei wurden folgende Entscheide gefällt:

  • Es finden weiterhin keine Trainings statt. Diese Einschränkung gilt bis mindestens Sonntag, 29. November 2020 und betrifft sämtliche Teams des HC Malters. Grund dafür ist, dass aktuell noch kein überarbeitetes Schutzkonzept des SHV vorliegt und Handballtrainings mit den aktuellen BAG-Vorgaben äusserst schwierig durchzuführen sind. Und nach wie vor ist die Meisterschaft all unserer Teams bis Ende Jahr unterbrochen.

  • Der Trainingsunterbruch gilt explizit auch für unsere jüngsten Teams, die gemäss BAG-Entscheid eigentlich keine Einschränkungen haben. Dennoch erachten wir zurzeit die Durchführung von Trainings als nicht gewinnbringend. Es geht jetzt darum, einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus zu leisten und insbesondere unserer Mitglieder und deren Angehörige zu schützen.

  • Über eine allfällige Wiederaufnahme der Trainings ab Montag, 30. November wird Mitte des Monats entschieden. Dabei spielt nicht nur eine Rolle, ob es die Pandemiesituation zulässt, sondern auch, ob dann bereits das Bedürfnis und die Bereitschaft der Spieler/-innen und Trainer/-innen wieder vorhanden ist.

Ein nächstes Update ist hier Ende übernächster Woche geplant.

 

 

Update 28.10.2020: Handballspielbetrieb für Amateure und Nachwuchs unterbrochen

Der Schweizerische Handballverband hat den Spielbetrieb für Amateure und Nachwuchs bis Ende Jahr unterbrochen. Dies betrifft sämtliche Mannschaften des HC Malters. Es finden für uns also bis mindestens am 31.12.2020 keine Meisterschaftsspiele oder Turniere mehr statt.

Grund dafür ist, dass der Bundesrat heute weitere nationale Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus beschlossen hat, darunter auch ein Verbot von Kontaktsportarten (z.B. Handball).

Vom Verbot ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren. Ebenfalls ist es weiterhin möglich, Trainings ohne Körperkontakt durchzuführen. Der Schweizerische Handballverband arbeitet zur Zeit an einem Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb.

Wir warten das überarbeitete Schutzkonzept ab und werden anschliessend entscheiden, ob und in welcher Form Trainings bei unserem Verein stattfinden können. Für den Moment bleibt der Trainingsbetrieb für alle Teams unterbrochen.

 

 

Update 26.10.2020: Trainingsbetrieb vorerst gestoppt

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und den nach wie vor steigenden Fallzahlen hat der Vorstand heute entschieden, den Trainingsbetrieb per sofort zu unterbrechen.

Es finden also ab heute Montag, 26.10.2020 bis auf weiteres keine Trainings mehr statt.

Die letzten Tage haben gezeigt, dass die Unsicherheit bei unseren Mitgliedern angewachsen ist. Immer mehr Personen konnten (z.B. wegen Quarantäne) bzw. wollten (z.B. wegen Risikofaktoren) nicht mehr in den Trainings dabei sein. Bis jetzt sind wir im Verein selbst glücklicherweise von Infektionen verschont geblieben.

Zudem steht aktuell eine Einschränkung von Kontaktsportarten (wie Handball eine ist) im Raum. Ein Entscheid des Bundesrates diesbezüglich wird für Mittwoch erwartet.

Wir möchten in dieser Angelegenheit als Verein Verantwortung übernehmen und unseren Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus beitragen. Einen Trainingsstopp haben heute bereits andere Handballvereine verfügt.

Der Schweizerische Handballverband hat bis dato keine Entscheidung betreffend Weiterführung des Spielbetriebs gefasst. Es gab letztes Wochenende jedoch bereits diverse Spielverschiebungen. Basierend auf den Entscheiden des Bundesrates am Mittwoch wird wohl über einen allfälligen Unterbruch des Spielbetriebs diskutiert werden.

Das nächste Update folgt, nachdem die Entscheide des Bundesrates am Mittwoch bekannt sind. Dann sollte auch bekannt sein, wie es mit der aktuellen Saison weitergeht.

 

 

Update 23.10.2020: Diverse Absagen: D1, H1 & FU18 Heimspiele, U11-Turnier und H2-Spiel finden nicht statt

Die ursprünglich für morgen Samstag, 24. Oktober geplanten Heimspiele gegen den STV Willisau (Damen 1 und Herren 1) mussten aufgrund von Covid-19-Fällen bei den Gästen abgesagt bzw. verschoben werden. Die beiden Spiele werden neu angesetzt.

Somit finden morgen in der Sporthalle Oberei lediglich zwei Partien statt (MU13 und D2). Bitte beachtet beim Besuch der Sporthalle Oberei das aktuelle Schutzkonzept.

Ebenfalls abgesagt ist das Auswärtsspiel vom Herren 2 in Willisau. Das Spiel wird neu angesetzt.

Nicht stattfinden kann auch das U11-Turnier, welches der HC Malters am Sonntag 23. Oktober in der Sporthalle Oberei durchführen wollte. Die Verunsicherung ist aktuell zu gross, weshalb man sich für diesen Schritt entschieden hat.

Auch die anschliessende FU18-Partie muss verschoben bzw. neu angesetzt werden.

Inzwischen ist bekannt, dass das MU19.Spiel Stans/Füchse Emmenbrücke - HCM vom 24. Oktober ebenfalls nicht stattfindet.

 

 

Update 19.10.2020: Erweiterte Maskenpflicht

Der Bundesrat hat per heute mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen.

Für den HC Malters bedeutet dies folgendes:

  • In der Sporthalle Oberei bzw. anderen Trainingshallen gilt ab heute eine generelle Maskenpflicht

  • Trainer/-innen & Spieler/-innen ab 12 Jahren haben im Foyer und in den Garderoben Masken zu tragen. Wir empfehlen daher, dass alle bereits umgezogen in die Halle kommen und zu Hause duschen. Nur während der Trainingseinheit dürfen die Masken abgelegt werden

  • Die Maskenpflicht gilt selbstverständlich auch für Eltern, die ihre Kinder in der Halle abholen

  • Der Trainings- und Spielbetrieb kann unter Einhaltung unseres Schutzkonzepts jedoch weitergeführt werden

 

 

Update 16.10.2020: Maskenpflicht für Zuschauer in der Oberei

Aufgrund der Entscheidung des Kantons Luzern zur Maskentragepflicht gilt ab diesem Wochenende auch in der Sporthalle Oberei eine Maskenpflicht für alle Zuschauerinnen und Zuschauer ab 12 Jahren. Gleichzeitig wird die maximale Zuschauerzahl auf 300 festgelegt. Die restlichen Massnahmen bleiben unverändert.

Das Schutzkonzept wurde entsprechend aktualisiert: https://www.hc-malters.ch/schutzkonzept-coronavirus

Keine Maskentragepflicht gilt nach wie vor für die Sportlerinnen und Sportler. Auch im Trainingsbetrieb ist keine Maskenpflicht vorgesehen. Wichtig ist jedoch, dass das Schutzkonzept Covid-19 HC Malters jederzeit eingehalten wird.

 

 

Update 11.09.2020: Neues Schutzkonzept für die Spieltage in der Oberei

Am nächsten Samstag finden die ersten Heimspiele statt. Für die anstehenden Spieltage wurde für die Sporthalle Oberei ein Schutzkonzept erstellt. Dieses ist auf einer dedizierten Seite aufgeschaltet.

Ihr findet diese Seite oben rechts auf der Startseite oder direkt unter: https://www.hc-malters.ch/schutzkonzept-coronavirus

Diese Informationen werden auch auf der Hallenseite der Sporthalle Oberei im Matchcenter des SHV aufgeschaltet.

 

 

Update 17.08.2020: Erinnerung: Verhaltensregeln gelten noch immer

Mit dem Abschluss der Renovierungsarbeiten in der Sporthalle Oberei und dem Start des neuen Schuljahres trainieren alle Teams wieder in der Oberei gemäss regulärem Trainingsplan.

Bitte beachtet jedoch, dass die Verhaltensregeln zur Eindämmung des Coronavirus noch immer gelten:

Coronavirus-Verhaltensregeln.png

 

 

Update 01.07.2020: Erneute Aktualisierung des Schutzkonzepts

Nach den Lockerungen des Bundesrats im Juni wurde das Schutzkonzept leicht angepasst. Das detaillierte, aktualisierte Schutzkonzept Covid-19 HC Malters ist hier verfügbar.

 

Die Hauptänderungen sind:

  • Es gilt neu ein Abstand von 1,5 Metern, statt wie zuvor 2 Meter. Die Regel, wonach pro Person 10m2 Trainingsfläche bereitgestellt werden muss, entfällt.
  • Seit dem 22. Juni 2020 dürfen Sportveranstaltungen mit bis zu 1'000 Personen stattfinden.

 

 

Update vom 04.06.2020: Weitgehend normale Trainings ab 8. Juni, aber neues Schutzkonzept 

Wie angekündigt kann der Trainingsbetrieb am Montag, 8. Juni weitgehend normal aufgenommen werden. Die Trainingszeiten findet ihr im letzten Update vom 28.05.

Voraussetzung für den Trainingsbetrieb ist jedoch weiterhin das Vorliegen eines Schutzkonzepts. Allerdings gibt es eine neue, abgeschwächte Version, welche vom HC Malters auf Basis des Standardkonzeptes des Bundesamts für Sport (BASPO) erstellt und von der Gemeinde Malters gutgeheissen wurde.

Das detaillierte, aktualisierte Schutzkonzept Covid-19 HC Malters gilt ab dem 6. Juni 2020 und ist hier verfügbar.

 

Es beinhaltet im Wesentlichen die folgenden 5 Grundsätze:

  1. Symptomfrei ins Training/Wettkampf
  2. Distanz halten (10 m2 Trainingsfläche pro Person, wenn immer möglich 2m Abstand)
  3. Einhaltung der Hygieneregeln des BAG
  4. Präsenzlisten (Rückverfolgung von engen Kontakten – Contact Tracing)
  5. Bezeichnung verantwortlicher Person

 

Die wichtigsten Verhaltensregeln sind hier nochmals anschaulich erklärt:

 

 

Update vom 28.05.2020: Trainingsbetrieb für alle Teams ab 8. Juni geplant

Mit den gestern vom Bundesrat kommunizierten Lockerungen ist es möglich, dass wir ab Montag, 8. Juni den Trainingsbetrieb mit allen Teams (Aktiv, Junioren und Polysportiv) wieder aufnehmen können.

Grundsätzlich sind nämlich Trainings für alle Sportarten wieder erlaubt und wir gehen davon aus, dass wir in der Trainingsgestaltung keine Einschränkungen mehr haben werden. Ob dennoch allfällige Schutzmassnahmen weiterhin zu beachten sind, wird der Vorstand in den nächsten Tagen analysieren und gegebenenfalls kommunizieren.

 

Der Trainingsstart erfolgt mit den neu formierten Teams für die Saison 2020/21 und mit den Trainingszeiten gemäss neuem Hallenplan:

  • U9: Mittwoch, 17:15 bis 18:45 Uhr
  • U11: Mittwoch, 17:15 bis 18:45 Uhr
  • U13 Mixed: Montag und Donnerstag, 17:30 – 19:00 Uhr
  • MU15: Dienstag, 17:15 – 18:45 Uhr und Donnerstag, 17:30 – 19:00 Uhr
  • FU16: Montag und Donnerstag, 19:00 – 20:30 Uhr
  • FU18: Dienstag, 18:45 – 20:15 Uhr (in Malters) und Donnerstag, 20:30 - 22:00 Uhr (in Emmen)
  • MU19: Montag, 19:00 – 20:30 Uhr und Mittwoch, 18:45 – 20:15 Uhr
  • D1: Montag und Mittwoch, 20:30 – 22:00 Uhr
  • D2: Dienstag, 18:45 – 20:15 Uhr
  • H1: Montag und Donnerstag, 20:30 – 22:00 Uhr
  • H2: Donnerstag, 19:00 – 20:30

 

Dieser Plan gilt vorerst bis zum 21. Juni, also für zwei Wochen. Grund dafür ist, dass die Sporthalle Oberei vom 22. Juni bis 16. August aufgrund geplanter Renovierungsarbeiten am Dach geschlossen sein wird. Wir arbeiten aktuell daran, für diese Zeit alternative Trainingslokationen zu organisieren. Die Trainerinnen und Trainer werden darüber rechtzeitig informiert werden.

 

 

Update vom 11.05.2020: Schutzkonzept steht und eingeschränkte Trainings jetzt möglich

Die offenen Fragen betreffend Nutzung der Sporthalle Oberei konnten heute in einer Sitzung mit der Gemeinde Malters geklärt werden. Damit steht uns die Sporthalle per sofort zur Verfügung - natürlich unter Berücksichtigung des kommunizierten Schutzkonzepts und des neuen Belegungsplans.

Hier findet ihr nochmals die Schutzmassnahmen Covid-19 HC Malters.

 

Bestätigt ist, dass die Trainings von H1 und D1 heute bzw. am Mittwoch starten. Die zweiten Mannschaften haben ebenfalls die Möglichkeit, die Sporthalle gemäss dem überarbeiteten Belegungsplan zu nutzen. Die MU19 verzichten für den Moment aufgrund der strengen Auflagen auf Hallentrainings.

 

Für die restlichen Teams sind bis auf weiteres keine Trainings vorgesehen. Einerseits sind die Hallenkapazitäten aufgrund der Schutzmassnahmen eingeschränkt, andererseits sieht es der Vorstand nicht als realistisch an, dass die Auflagen im Juniorenbereich konsequent eingehalten werden können. Wir erhoffen uns, dass ab der nächste Phase der Lockerungen (8. Juni) weitere Trainings möglich sein werden. Informationen diesbezüglich werden vom Bundesrat Ende Mai erwartet.

 

 

Update vom 08.05.2020: Schutzkonzept steht, bald eingeschränkte Trainings möglich

Der Schweizerische Handballverband hat auf seiner Website Vorgaben für Handballtrainings ab dem 11. Mai veröffentlicht. Wir haben dieses Konzept für unseren Verein übernommen.

Hier findet ihr die Schutzmassnahmen Covid-19 HC Malters.

Das heisst, dass grundsätzlich wieder Trainings möglich sind. Wie ihr aber bei der Durchsicht des Schutzkonzepts feststellen könnt, sind die Einschränkungen und Vorgaben massiv, was dazu führt, dass die Hallenkapazitäten deutlich eingeschränkt sind.

Wir planen deshalb, dieses Konzept ab nächster Woche für ausgewählte Mannschaften (Damen 1, Damen 2, Herren 1, Herren 2 und MU19) umzusetzen. Die Trainer sind entsprechend informiert worden. Diese Teams können also unter Einhaltung aller Punkte des Schutzkonzepts den Trainingsbetrieb nächste Woche wieder aufnehmen. Es gelten jedoch neue Trainingszeiten.

Es gibt allerdings noch ein paar offene Fragen betreffend Umsetzung der Massnahmen in der Sporthalle Oberei, die zuerst mit der Gemeinde geklärt werden müssen. Die entsprechende Sitzung ist für nächsten Montag geplant. Es kann also sein, dass am Montag allenfalls noch nicht gestartet werden kann. Ein Update dazu folgt am Montag.

Für die restlichen Teams sind aufgrund fehlender Hallenkapazitäten bis auf weiteres keine Trainings vorgesehen.

 

 

Update vom 30.04.2020: Evaluation von Kleingruppen-Trainings ab 11. Mai

Der Bundesrat hat an der Medienkonferenz vom 29. April informiert, dass ab dem 11. Mai Sporttrainings in Kleingruppen mit maximal fünf Personen, ohne Körperkontakt und unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzregeln wieder stattfinden können.

Aktuell arbeitet der Schweizerische Handballverband an einem Konzept, wie die oben erwähnten Vorgaben in Handballtrainings umgesetzt werden können. Details gibt’s auf der Website des SHV.

Der HC Malters wird sich diese Vorgaben, sobald sie verfügbar sind, genau anschauen und anschliessend entscheiden, in welcher Form und von welchen Teams die Trainings in unserem Verein wieder aufgenommen werden können. Priorität haben dabei die Trainings der beiden ersten Mannschaften (H1 und D1).

Wir informieren spätestens am Freitag 8. Mai über die genaue Umsetzung.

 

 

Update vom Freitag, 24.04.2020: Weiterhin keine Trainings & Helferessen abgesagt

  • Obwohl der Bundesrat per nächsten Montag erste Lockerungen von den Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus kommuniziert hat, sind weiterhin keine Trainings möglich. Gemäss Website des SHV wird aktuell vom Bundesamt für Sport (BASPO) eine Strategie zur Wiederaufnahme des Sports ausgearbeitet. Diese wird jedoch nicht vor dem 13. Mai erwartet.

    Für den Trainingsbetrieb des HC Malters bedeutet dies, dass dieser bis auf weiteres eingestellt bleibt.

    Der Vorstand beobachtet die Situation laufend und wird spätestens vor der zweiten Phase des Ausstiegsfahrplans des Bundesrates am 11. Mai ein nächstes Update posten.

    Aktuell laufen Gespräche mit unseren H1- und D1-Trainer, inwieweit ein Trainingsplan auf individueller Basis umgesetzt werden kann. Gruppentrainings, auch in kleinen Gruppen, sind dabei noch nicht vorgesehen.


  • Klar ist bereits jetzt, dass das diesjährige Helferessen am 17. Mai abgesagt werden muss. Ob der Anlass zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt wird, ist aktuell noch offen. Über die Durchführung der GV (27. Juni) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

 

 

Update vom Sonntag, 12.04.2020: Weiterhin keine Trainings, aber bald gibt es ein HCM-Online-Workout

  • Nachdem der Bundesrat die Massnahmen zur Bekämpfung des Virus um eine Woche bis Sonntag, 26. April verlängert hat, bedeutet dies, dass der gesamte Trainingsbetrieb des HC Malters bis mindestens zu diesem Datum eingestellt bleibt.

    Der Vorstand wird dann die Situation neu beurteilten und über die Art und Weise des Trainingsbetriebs nach den Osterferien (ab 27.04.2020) informieren.


  • Aktuell laufen die Vorbereitungen für ein neues HCM-Online-Workout. Ab nächsten Donnerstag werden einige HCMer jeweils zweimal pro Woche (Mo und Do) ein Workout übers Internet anbieten, damit wir auch ohne Hallentrainings fit bleiben können. Details zum neuen HCM-Workout werden anfangs nächster Woche auf unserer Internetseite und über Social Media veröffentlicht.

 

 

Update vom Sonntag, 15.03.2020: Trainingsbetrieb des ganzen Vereins wird eingestellt

Der Vorstand des HC Malters hat an der ausserordentlichen Vorstandssitzung übers Wochenende folgende Entscheidungen getroffen:

  • Der Trainingsbetrieb wird für alle Mannschaften (Junioren, Aktive und Polysportiv) per sofort eingestellt. Es geht darum, dass wir unseren Beitrag leisten, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und auch uns alle selber schützen.

    Aus diesem Grund finden auch die geplanten Schnuppertrainings im März und April nicht statt.

    Für die Juniorenteams gilt diese Massnahme analog der Entscheidung des Kantons Luzern und der Schulen Malters zur Schulschliessung bis nach den Frühlingsferien (26. April). Wir werden die Lage zu diesem Zeitpunkt neu beurteilen.

    Für die Aktivteams gilt diese Massnahme vorerst bis nach Ostern (bis und mit Montag 13. April). Der Vorstand wird zu diesem Zeitpunkt die Lage neu beurteilen und über das weitere Vorgehen informieren.


  • Das Schülerturnier vom 22. März wird definitiv abgesagt und findet nicht zu einem späteren Zeitpunkt statt. Ein Verschiebedatum in diesem Schuljahr wäre nur noch Ende Mai und Anfangs Juni zur Verfügung gestanden. Da aktuell auch diese Daten äusserst ungewiss sind, wird auf den Aufwand einer Neuansetzung verzichtet. Das nächste Schülerturnier findet somit wieder im nächsten Jahr statt.


  • Über die Durchführung der geplanten Anlässe im Mai (Helferessen) und Juni (GV) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

 

Bei Fragen steht euch der Vorstand jederzeit zur Verfügung.

 

 

Update vom Freitag, 13.03.2020: HANDBALL-MEISTERSCHAFT WIRD PER SOFORT ABGEBROCHEN

Der Schweizerische Handballverband hat eben mitgeteilt, dass der Meisterschaftsbetrieb per sofort abgebrochen ist:

Der Meisterschaftsbetrieb des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) wird aufgrund der neuesten Entwicklungen rund um das Coronavirus per sofort in allen nationalen Ligen abgebrochen. Die Massnahme gilt ab und inklusive heute Freitag, 13. März. Es finden in dieser Saison keine Meisterschafts- und Cupspiele mehr statt.

Mehr Infos hier: https://www.handball.ch/de/news/2020/handball-meisterschaft-wird-per-sofort-abgebrochen/

 

Damit finden morgen keine Spiele statt und auch der Sponsoren-Apero wird abgesagt.

 

Der Vorstand des HC Malters wird sich übers Wochenende in einer ausserordentlichen Sitzung darüber unterhalten, ob und in welcher Form der Trainingsbetrieb weitergeführt werden kann bzw. soll. Eine entsprechende Entscheidung wird im Verlaufe des Sonntags kommuniziert werden.

 

Bereits entschieden hat der Vorstand, dass das Schülerturnier am 22. März nicht stattfinden wird. Es ist aktuell nicht klar, ob es zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird oder in diesem Jahr ganz ausfallen muss.

 

 

Update vom Donnerstag, 12.03.2020: SHV entscheidet am Freitag über weiteres Vorgehen in der Meisterschaft

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) wird am Freitag nach dem angekündigten neuen Beschluss des Bundesrats über das weitere Vorgehen in der Handball-Meisterschaft entscheiden.

Dies könnte auch einen Einfluss auf den bereits bewilligten Spieltag vom Samstag, 14. März haben. Weitere Informationen folgen hier im Verlauf des Freitags.

Weitere Infos hier: https://www.handball.ch/de/news/2020/coronavirus-entscheid-ueber-das-weitere-vorgehen-am-freitag/

 

 

Update vom Dienstag, 10.03.2020: Spieltag & Sponsoren-Apéro am 14.3. finden statt

Wir haben die Bewilligung für den Spieltag und den Sponsoren-Apero vom nächsten Samstag 14. März erhalten. Somit kann der gesamte Spieltag wie geplant stattfinden.

Es gelten jedoch spezielle Auflagen, welche vom Kanton vorgegeben wurden:

  • Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor der Veranstaltung in einem Gebiet mit starker Covid-19 Verbreitung aufgehalten haben oder in den letzten 5 Tagen vor der Veranstaltung mit einer positiv getesteten Person in Kontakt waren, dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Personen, die Grippesymptome haben (z.B. Fieber, Husten oder andere Symptome), dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Es wird empfohlen, die Kontaktdaten aller Teilnehmer (Helfer, Mitarbeiter, Aktive und Besucher) zu erfassen, damit sie den Behörden bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden können.

Für das Wochenende vom 21./22.3. ist noch keine Entscheidung gefallen.

 

 

Update vom Samstag, 07.03.2020: Durchführung anstehender HCM-Events noch offen

Der Vorstand hat diese Woche an seiner Sitzung darüber beraten, wie mit den in naher Zukunft geplanten Anlässen unseres Vereins umgegangen werden soll.

Aktuell stehen dabei im Fokus:

  • Spieltag mit Sponsoren-Apero vom Samstag 14.3.
  • Spieltag vom Samstag 21.3.
  • Schülerturnier vom Sonntag 22.3.

Für den Spieltag vom Samstag, 14.3. haben wir beim Kanton Luzern ein Gesuch zur Durchführung eingereicht, allerdings aktuell noch keine Antwort erhalten.

Für die Anlässe der drauffolgenden Woche (vor allem das Schülerturnier) warten wir die nächsten Informationen des BAG betreffend eine allfällige Verlängerung des Veranstaltungsverbotes ab. Diese folgen voraussichtlich am Freitag 13. März. Wir werden anschliessend an dieser Stelle mitteilen, ob und in welcher Form der Spieltag und das Schülerturnier durchgeführt werden können.

 

Informationen vom Schweizerischen Handballverband betreffend den Coronavirus findet ihr hier: https://www.handball.ch/de/coronavirus/