D1 | Starke Goalie-Leistung

Geschrieben von Jantine Bucher.

Nach einem Monat Pause traten die Damen des HC Malters zu Hause gegen Kriens an. Die Pause wurde gut genutzt, allerdings war man dadurch nicht mehr ganz im Spiel-Rhythmus. Kriens hatte dadurch einen leichten Vorteil. Trotzdem war das Ziel für alle Spielerinnen des HCM klar – ein Sieg sollte her!

Nach einem harzigen Start mit einem nicht verwandelten Penalty, konnte der HCM nach 6 Minuten das erste Tor werfen. Dass dieser Start sinnbildlich für die ganze Partie werden sollte, konnte niemand ahnen. Insgesamt wurden während des ganzen Spiels 4 Penaltys nicht verwertet – so viel Reserve hat man in unserer Liga selten. Zum Glück konnten auch unsere Goalies einige Paraden verbuchen, so dass wir im Spiel blieben. Die Startphase war sehr umkämpft, mit leichtem Vorteil für die Frauen des HC Malters. Allerdings konnte man sich nie mehr als mit 2 Toren Vorsprung absetzen und Kriens schaffte es zum ersten Mal nach 20 Minuten in Führung zu gehen. Zur Halbzeit stand es 10:11 für das Gastteam.

Auch die zweite Halbzeit war sehr umkämpft – nun aber immer mit leichtem Vorteil für Kriens. Ab der 41. Minute schaffte es der HC Malters für 15 Minuten kein Tor mehr zu schiessen. Auch Kriens hatte Mühe und es überwogen auf beiden Seiten die technischen Fehler und Fehlwürfe. Kriens konnte sich leider etwas früher fangen. Trotz des grossen Kampfgeistes und Turbo-Zünders in den letzten 3 Minuten mit 4 Toren reichte es nicht für ein Unentschieden oder gar für einen Sieg. Der HC Malters musste sich mit 18:19 geschlagen geben.

Nun heisst es Penalty-Schiessen üben und am Samstag, 30. Oktober um 15.00 Uhr in Willisau Hallenbad alles geben, damit der Anschluss an die Tabelle gelingen kann. Wir freuen uns auf zahlreiche und laute Unterstützung für den HC Malters