DRONNINGLUND CUP 2022: BALD ZU HAUSE

Während sich das Team auf der Heimreise befindet, hier noch ein kurzer Überblick zum Dronninglund-Cup:

Wir befanden uns auf dem Areal der Schulen von Dronninglund. In den Schulzimmern wurde übernachtet, in einer Turnhalle wurde gegessen und auf den Rasenplätzen und Turnhallen wurde Handball gespielt. Es war so aufgeteilt, dass die jüngeren Mannschaften auf den Rasenplätzen spielten und die älteren wenn möglich in den zwei Hallen. Im Zentrum des grossen Areals war ein Sanitätszelt, ein Infopoint, Essenstände, ein Shop und ein Waschmaschinenraum vorhanden.

Dieses Jahr waren 180 Teams aus 13 Länder mit dabei. Die Stimmung unter den Teams war sehr friedlich, obwohl es natürlich während den Spielen heiss zu und her ging. Wir waren beeindruckt von der sehr guten Organisation. Die Helfer in ihren roten oder weissen T-Shirts waren überall und ermöglichten uns eine unvergessliche Handball Woche. 

Wir bedanken uns bei allen, welche uns dieses unvergessliche Erlebnis ermöglicht haben. Ein spezieller Dank geht an Bernhard und Miriam Minder für die Idee und die perfekte Organisation.

DRONNINGLUND CUP 2022: AUSFLUG NACH AALBORG

Zum Abschluss der Dronninglund-Woche fuhr das MU19-Team noch nach Aalborg, um den letzten Tag in Dänemark zu geniessen. Bilder dazu findest du wie immer in der Galerie.

DRONNINGLUND CUP 2022: LETZTER SPIELTAG

Heute startete der letzte Turniertag des Dronninglund-Cup 2022. Es wurden noch die letzten Finalspiele der jüngeren Kategorien ausgetragen.
Nach dem Mittagessen fuhren wir als Team nach Asaa zum Vendsyssel Fodboldgolf. Nach der intensiven Handballwoche versuchten wir uns im Fussballgolf. Es war eine lustige Angelegenheit und zeigte, weshalb wir Handballer sind. Zum Znacht konnten wir noch auf dem Gelände grillieren und den Abend geniessen. Gesponsert wurde der Anlass vom Verein „Harzverbot 09“, bei welchem Andy Mitglied ist.
Langsam nähert sich die spannende und unvergessliche Woche in Dronninglund dem Ende. Wir sind froh, sind wir trotz sehr intensiven Spielen ohne grössere Verletzungen über die Runden gekommen. Allen hat es sichtlich Spass gemacht.

DRONNINGLUND CUP 2022: VIERTER SPIELTAG

Am heutigen Tag stand das erste Spiel erst um 12 Uhr am Mittag auf dem Programm. Der Gegner hiess TV Birsfelden. Gegen diese Mannschaft hatten wir noch eine Rechnung offen. In der vergangenen Saison hatten wir mit einem Tor Unterschied zu Hause verloren. Unsere Jungs gingen sehr motiviert ins Spiel. Auf dem Rasen war es wiederum nicht sehr einfach, da gewisse technische Elemente nicht umsetzbar waren. Im Verlauf des Spiels begann es auch noch leicht zu regnen und stark zu winden. In einem intensiven Fight setzten sich schliesslich unsere MU 19 Jungs knapp aber verdient mit 10:9 durch.
Es zeichnete sich nun ein Dreikampf um die zwei Finalplätze ab. Vor unserem letzten Spiel gegen die Inder war klar, wir mussten sehr hoch, d.h. mit 15 Toren Differenz gewinnen. Um 16.05 Uhr, der Anspielzeit, war vom Gegner nichts zu sehen. Schliesslich holten unsere Jungs die Inder aus ihrem Raum. Diese hatten zwei Verletzte zu beklagen und waren deshalb nicht erschienen. Inzwischen war aber bereits das nächste Spiel gestartet worden. Unser Spiel wurde dann über 90 Minuten zu spät angepfiffen. In der Zwischenzeit wurde das Spiel aber 5:0 Forfait für uns gewertet. Wir versuchten der Turnierleitung noch zu erklären, dass wir unbedingt dieses Spiel spielen wollten, da uns der 5:0 Sieg nichts brachte. Leider war das Reglement klar: wenn eine Mannschaft mehr als fünf Minuten zu spät erscheint, wird das Spiel automatisch mit Forfait gewertet. Als Randnotiz ist zu erwähnen, dass wir das Pseudomätchli gegen 6 anstatt 7 Inder mit 20 Toren Differenz gewonnen hätten… Der Frust war natürlich gross, hätten wir doch den Finaleinzug aus eigener Kraft schaffen können.
Am Abend spät um 23.15 Uhr wurde noch ein grosses Abschlussfeuerwerk gezündet. Wir waren beeindruckt.

DRONNINGLUND CUP 2022: DRITTTER SPIELTAG

Auf den heutigen Tag waren wir alle gespannt. Aufgrund der Klassierung der Vorrunde wurden wir der schwächeren Gruppe B zugeteilt. Das hiess für uns, es erwarteten uns Rasenspiele. Da die Kapazität mit zwei Dreifachhallen auch beschränkt ist (bei 180 Teams) findet ein Grossteil der Spiele auf dem Rasen statt. Wir waren uns bewusst, dass wir uns ein bisschen anders vorbereiten mussten. Als erstes benötigten wir zwei Bälle, die wir „opfern“ konnten. Diese sind für die Halle nicht mehr zu gebrauchen. Mit Aufwärm- und Passübungen inkl. Prellen bereiteten wir uns vor. Der erste Gegner hiess SC Bottrop. Nach gewissen Anlaufschwierigkeiten kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel. Zur Pause lagen wir knapp in Führung. Gegen Ende der zweiten Halbzeit erhielten wir noch lautstarke Unterstützung mit Hopp Schwiiz Rufen vom HC Aarbon. Schliesslich gewannen wir klar mit 19:13.
Im Nachmittagsspiel durften wir wieder in der Halle antreten. Der Gegner hiess HSG Siebengebirge ebenfalls aus Deutschland. Leider verschliefen den Start deutlich und lag rasch mit 5:1 in Rückstand. Wir kamen im Verlauf wieder bis auf zwei Tore an den Gegner heran. Es reichte aber nicht mehr und wir gingen mit 13:17 als Verlierer vom Platz.
Nach dem Nachtessen fanden die drei Leiterspiele statt. Jeder Trainer konnte sich selber in einem Team eintragen. Wir drei Malteser Trainer inklusive unserer Assistenztrainerin Ladina schrieben uns bei Team 4 ein. In unserem Team spielten noch sieben Finnen und ein Norweger mit. Der Gegner bestand aus den ägyptischen Schiedsrichtern, verstärkt mit anderen Trainern. Unsere MU19 unterstützte uns frenetisch. Leider ging das Spiel verloren.

DRONNINGLUND CUP 2022: ZWEITER SPIELTAG

Heute starteten wir ein bisschen später in den Tag. Nach dem Morgenessen hiess der erste Gegner Dronninglund IF, der Gastgeber des Cups. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Trotz tollem Einsatz mussten wir uns mit 19:14 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel traten wir gegen Himland Handball Club aus Indien an. Wir wussten, dass dies der schwächste Gegner sein wird. Unsere Jungs starteten konstant und hielten das Tempo hoch. Schliesslich gewannen wir deutlich mit 25:11. Anschliessend gab es noch ein Mannschaftsfoto mit den Indern.
Nach dem Nachtessen folgten die internationalen Spiele der U17 Teams. Es wurden vier Teams von allen teilnehmenden Mannschaften der U17 Kategorie bei den Girls und bei den Boys zusammen gestellt. Es gab zwei Halbfinalspiele und schliesslich das Finalspiel. Die temporeichen Spiele in der vollen und warmen Halle waren spannend zum Zuschauen.

DRONNINGLUND CUP 2022: ERSTE SPIELE

Morgens um 6.45 Uhr ist Tagwache. Nach einem reichhaltigen z Morge war bereits um 8.30 Uhr unser erster Match. Wir spielten 2x15 Minuten gegen den TSV Bonn, welcher körperlich überlegen schien. Der Beginn des Matches war geprägt von Nervosität auf beiden Seiten mit vielen technischen Fehlern. Leider mussten wir mit einer Niederlage in den Cup starten. Das Spiel ging mit 12:17 verloren.  Einen Einfluss hatte wahrscheinlich die verkürzte Spielzeit sowie die Müdigkeit, den ein Sieg wäre möglich gewesen.
Im zweiten Spiel kurz nach dem Mittag hiess der Gegner DJK Oespel-Kley. Der Gegner drückte aufs Tempo. Unser Team war zu unkonzentriert und verlor auch gegen das zweite Deutsche Team deutlich mit 11:25.
Nach dem Dämpfer des heutigen Tages musste nun ein positiver Programmpunkt folgen. Wir nahmen den Gratis-Shuttle-Bus an den Asaa Strand. Das Wasser des Meeres war ziemlich kalt. Trotzdem konnten sich alle austoben und hat allen Spass gemacht.
Nach der Rückkehr und dem Nachtessen stand am Abend für zwei Leiter der Leitertreff bevor, während die Jungs sich auf den ersten Disco-Abend freuten.

DRONNINGLUND CUP 2022: ANKUNFT

Geschafft! Nach einer anstrengenden Zugfahrt über ca. 1‘400 Kilometer und ein paar Kilometer mit dem Bus sind wir froh, in Dronninglund angekommen zu sein. Nach dem Registrieren vor Ort konnte das Team das Zimmer beziehen, d.h. ein Schulzimmer mit Matratzen am Boden. Innerhalb weniger Minuten ist der klassische Schulhausgeruch verdrängt worden.

Danach war es bereits Zeit, das Nachtessen einzunehmen. In einer umfunktionierten Turnhalle konnten wir uns an der Fassstrasse bedienen.

Schliesslich folgte das grosse Tageshighlight: die Eröffnungsfeier. Nach einer langen Wartezeit durften alle Teilnehmer wie Olympioniken im Stadion einmarschieren. Nach dem Einmarsch und der offiziellen Rede des OK-Präsidenten eröffnete pro Land ein Spieler*in in seiner Landessprache den Dronninglund-Cup 2022. Für die Schweiz durfte unser Gian-Marco die kurze Ansprache halten. Er wurde vom Team und dem Staff entsprechend gefeiert.

DRONNINGLUND CUP 2022: ANREISE

Endlich! Mit 733 Tagen Verspätung geht es los.

Wir, die ehemalige MU19 Mannschaft der letzten Saison, sitzen im Zug nach Dänemark, damit wir am Dronninglund Cup teilnehmen können. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir unsere Teilnahme zweimal verschieben. Jetzt kann uns nichts mehr aufhalten.

Nach Saisonende haben wir uns mit mehreren Samstag-Zusatz-Trainings fit gehalten und uns vorbereitet. Die Vorfreude ist riesig. Wir sind gespannt, was uns in Dänemark erwartet.

Fotos zu Dronninglund sind der Galerie: Dronninglund Cup ist das grösste Handballturnier für Jugendmannschaften