H1 | Wichtige 2 Punkte im ersten Spiel 2023

| Philipp Meier | News

Die Freude und Erleichterung nach dem Schlusspfiff waren bei allen Spielern, Trainern und auch Zuschauern spürbar. Die zwei so wichtigen Punkte um den Klassenerhalt konnten in Malters behalten werden. Jedoch sah man auch vereinzelt ein paar Fragezeichen in den Gesichtern, musste dieses Spiel nochmals so spannend werden? Was können wir das nächste Mal besser machen damit es nicht wieder so Eng wird gegen Ende der Partie?

Nun aber von Anfang an. Nach der Weihnachts-/ Neujahrspause und einer kurzen Vorbereitung war das Ziel klar, wir wollen gewinnen. Der Fokus in den Trainings lag bei der Defensive und bei den Emotionen. Letzteres wurde in den letzten Spielen durchaus etwas vermisst.

Der Start in die Partie verlief dann sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften vermochte sich abzusetzen. Man sah, dass beide Teams noch nicht richtig im Rhythmus waren, denn nebst den Toren, wurden auch eine menge technischer Fehler auf beiden Seiten produziert. Nach den ersten Zeitstrafen auf beiden Seiten schien das Spiel aber langsam zu Gunsten des HCM zu kippen. Durch weitere Zeitstrafen auf der Seite der Seetaler konnte der Vorsprung kontinuierlich und bis zur Pause auf fünf Tore ausgebaut werden.

Nach der Pause war klar, die Konzentration muss hochgehalten, die Wurfquote soll so beibehalten werden und auch die Defensive weiter so funktionieren (inkl. Emotionen). Dies gelang auch hervorragend bis zur 40igsten Minute. Der Vorsprung konnte teilweise gar auf sieben Tore ausgebaut werden. Danach Unerklärliches in der Oberei, wieder einmal zieht das H1 eine Viertelstunde in einem Spiel ein, in der einfach gar nichts geht. Mickrige zwei Tore resultierten in diesen 15 Minuten zugunsten des HCM. Im Gegenzug konnten die Seetaler mehrfach einnetzen und kamen in der 55 Minute so zum Ausgleich. Mit dem Rücken zur Wand besannen sich die Spieler des HC Malters wieder der Attribute welche bis zur 40 Minute so hervorragend funktionierten. So konnte das Spiel am Ende dann doch noch zu unseren Gunsten entschieden werden.

Nun gilt es für die nächsten Spiele, endlich diese langen Schwächephasen abzustellen. Heisst in den Trainings volle Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute. Gelegenheit dies zu beweisen, dass es geht, haben wir nächstes Wochenende beim Auswärtsspiel in Herzogenbuchsee. Dort wartet ein weiteres, enorm wichtiges Spiel im Kampf um den Ligaerhalt.

Hopp HCM!

 

 

 

Kontakt

Handballclub Malters
6102 Malters

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spiel- und Trainingshalle

Sporthalle Oberei
Hellbühlstrasse
6102 Malters